Unentschieden gegen SC Union Nettetal

1. Test auf großem Platz

So unbekannt wie der Gegner waren heute Platz, Tor und Spieleranzahl: Die Fortuna testete sich heute gegen Nettetal mit elf Feldspielern.

So war es kaum verwunderlich, dass die Fortuna etwas unsicher startete. Die Laufwege waren noch ungewohnt. Der Gegner schien auf großem Platz schon geübter. So knallte denn auch erstmals die Latte bei der Fortuna, der Nachschuss des Gegners wurde auf der Linie geklärt. Die Fortuna hatte einem körperlichen Gegner entgegen zu treten, der nachsetzte und geordnet stand.

Über rechts wurden die ersten Angriffe gefahren, die genau wie ein Freistoß nichts Verwertbares einbrachten. Leart (Ausleihe der D2) lief über links, die Hereingabe verwandelte Milan zur 1:0 Führung. Kaum eine Minute später wurde der Fortuna bewusst, dass der 16er dem Gegner genug Platz bot. Nettetal schob den abgewehrten Ball von Thomas nach kurzem Zweikampf zum Ausgleich über die Torlinie.

Nach dem Ausgleich kam die Fortuna besser in’s Spiel und zeigte in einigen Situationen schöne Kombinationen.

Die ersten Chancen nach dem Halbzeitwechsel hatten die Hausherren, aber die Fortuna war nun deutlich präsenter. Ein schöner Konter von Milan ging im Abschluss über das Tor der Union. Im Gegenzug einer Ecke lief die Union in Überzahl auf das Tor der Fortuna zu und zwang Thomas zur sehenswertesten Parade des Spieles. Die Lektion für die Fortuna war klar erkennbar: Der Weg zurück auf großem Feld ist „verdammt“ lang.

Die Partie war aber ausgeglichen, mit leichtem Plus für die Fortuna, die den Abschluss nicht konzentriert genug suchte: Die Fortuna zeigte sehenswerte Angriffe und Kombinationen, konnte im Abschluss aber keinen Druck auf den Ball bringen oder den Ball nur zu zentral platzieren. Eine 100% Hereingabe von Milan konnte auch im 2. Ball nicht verwertet werden, ebenso wie die von Rene.

Die Zuschauer sahen trotzt torloser 2. Hälfte ein kurzweiliges Fußballspiel mit einer sehr respektablen Leistung der Fortuna.

Freundschaftsspiel gegen Wickrath D3

Nach durchwachsenen Partien war zum Beginn der Osterferien ein Freundschaftsspiel gegen die D3 aus Wickrath angesetzt.

Wenig freundschaftlich aber sportlich der Beginn: Fortuna in der „ich muss mal schauen“ Phase und die Gegner setzten mit einem weiten Pass aus dem rechten Flügel in den Torraum der Fortuna das erste Ausrufezeichen – da der Ball nicht gesichert werden konnte – zum 0:1 Rückstand.

Weiterlesen